Karriere

Karriere an der FHWS

Im Zuge der Vergrößerung des Kompetenzzentrums für Künstliche Intelligenz und Robotik (CAIRO - Center for Artificial Intelligence and Robotics) bieten sich für geeignete Forscherinnen und Forscher vielversprechende Karrieremöglichkeiten.

Ausgehend von den grundständigen Intelligenzbereichen Wahrnehmen, Denken und Handeln sowie einer konzeptbasierten Wissensrepräsentation, kann man die ineinandergreifenden Teilbereiche der KI Perzeption und Konzeptualisierung (Wahrnehmung), Problemerkennung und konzeptuelles Lösen (Handeln) und konzeptuelles Lernen (zentrales Denken) unterscheiden.

CAIRO etabliert für die genannten Bereiche dezidierte Themenschwerpunkte, die durch mehrere Forschungsprofessuren getragen werden sollen. 

Stellenausschreibungen im Bereich KI

Die FHWS profiliert sich durch ausgeprägte Internationalisierungsmaßnahmen, unterstützt die Region durch Wissenstransfer, insbesondere durch die Gründung des Center of Artificial Intelligence in Robotics (CAIRO), und legt großen Wert auf hohe Qualitätsstandards.

Um den Fokus auf angewandte Forschung zu verstärken, werden insgesamt vier Professuren (W2) ausgeschrieben. Die Professuren und die Aktivitäten ihrer Inhaberinnen oder Inhaber werden das Herz des Centers sein. Von ihnen wird erwartet, dass sie aktiv Industrieprojekte verfolgen um den Wissenstransfer aus der Hochschule in die Industrie zu ermöglichen. Alle Stellen werden an der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik (FIW) in Würzburg verankert sein.

Außerdem ist das CAIRO-Team auf der Suche nach Mitarbeitenden im Bereich der Forschung:

Foto: boxfish.de

Für alle Stellen gilt gleichermaßen

Die ausführlichen Stellenausschreibungen sowie die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen finden Sie auf unserem Online-Portal.

Der Freistaat Bayern bietet nicht nur optimale Arbeitsbedingungen und eine hervorragende Lebensqualität, sondern auch besondere, landesspezifische Besoldungsregelungen.

Unsere Hochschule fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Frauenbeauftragte der FHWS, Frau Prof. Dr. Christina Völkl-Wolf, steht für Fragen gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wenn Sie sich für eine Professur an der FHWS berufen fühlen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis zu den beruflichen Stationen sowie den wissenschaftlichen Arbeiten) über unser Online-Portal.

Die Bewerbungsfrist kann den einzelnen Anzeigen entnommen werden.

Professorin an der FHWS

Karrierewege und Perspektiven für promovierte Frauen mit Berufserfahrung und pädagogischer Eignung
Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss
  • Promotion
  • 5 Jahre Berufspraxis, davon 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereichs
  • Lehrerfahrung oder pädagogische Eignung

Keine Habilitation nötig

Ansprechpartnerin

Eva Kaupp
Hochschulkommunikation FHWS
eva.kaupp[at]fhws.de
+49 9721 940-8566

Weitere Informationen auf der Webseite der Frauenbeauftragten der FHWS

Qualifizierungsprogramm „Rein in die Hörsäle“

Das Qualifizierungsprogramm „Rein in die Hörsäle“ der Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Bayerischen Hochschulen (LaKoF Bayern) richtet sich an Frauen, die sich für eine Karriere als Hochschulprofessorin interessieren.

Informationen:

  • zum Berufsbild Hochschulprofessorin
  • zu Berufungsvoraussetzungen und dem Berufungsverfahren

Unterstützung:

  • Lehrauftrag an einer bayerischen Hochschule
  • Coaching-Seminare für das Berufungsverfahren

Weitere Informationen erteilt die LaKoF Bayern unter:

http://www.lakof-bayern.de/foerderung/HAW/qualifizierungsprogramm
https://www.lakof-bw.de/fuer-akademikerinnen/professur-haw-dhbw/berufsbild/

Vorteile für Professorinnen und Professoren

  • Autonomie und Flexibilität
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eigene Schwerpunkte setzen in Lehre und Forschung
  • Sinnhafte Tätigkeit mit vielen Freiräumen
  • Kontakt mit der Praxis, Kooperation mit Unternehmen
  • Internationale Ausrichtung der FHWS
  • Wissenstransfer an die nächste Generation und die Wirtschaft
  • Vielfältige Kooperationen mit den Industriebetrieben der Region Mainfranken
  • Ein Arbeitstag pro Woche reserviert für Nebentätigkeit
  • Arbeitsplatzgarantie mit Beamtenstatus auf Lebenszeit